DoggyKids, Barneys Tagebuch

 

 

  DOGGYKids

  Mobil: +49 (151) 24 24 56 05

Barney geht zur DoggyKids-Schule

Ich habe mich gut eingelebt und nun beginnt meine Ausbildung,damit ich bald ein Kollege der DoggyKids- Hunde werden kann. Ich freu mich voll! Welcher Hund kann schon sagen ich habe nen Job?

Also, nicht nur doof hinter Bällchen her laufen. Ja,ja, auch nett, aber eben nicht das Gleiche. Also, geht's jetzt an die erste Fleißaufgabe für Frauchen und mich:
DoggyKids Hunde FreiablageFreiablage. Also, ich werde lernen ohne Leine da liegen zu bleiben, wo Frauchen einen schönen Platz ausgewählt hat. Und ich darf nicht aufstehen. Voll anstrengend! Ich darf nicht pieschern, nicht schnuppern, nicht mit den Kollegen spielen, eigentlich darf man einfach nix.

Weiterlesen: Barney geht zur DoggyKids-Schule

Fiete ganz groß!

Ich bin nun langsam aufgetaut, die eine oder andere unruhige Nacht hatte ich nach dem Tierheim doch noch. Nicht mehr jede Stunde einfach mal so irgendwo hinpieschern, war auch erst mal voll ne Umstellung! Zumal Frauchen nicht die ganze Nacht Lust hatte, den 1-Stunden-Gassi-Rhythmus aufrecht zu erhalten. Warum eigentlich nicht? Die muss doch auch mal müssen. Tzeh, Menschen eben.
Was soll ich euch sagen, eines Morgens jedenfalls forderte ich, meinen 1,5 Jahren entsprechend „engagiert“, meinen Kumpel Fiete, 8 Jahre, zum Spielen auf. Nix geschah. Noch mal und nochmal, wollte ich mit ihm ne Toberunde durch den Westflügel einlegen, und touchierte ihn auch mal mit meiner Pfote am Rücken, damit der Kollege mal aus`m Quark kam.

Weiterlesen: Fiete ganz groß!

Muttergefühle!

thumb Mutti u ichIch bin ja so froh, dass ich hier gelandet bin. Die alte Hündin ist total lieb, könnte meine Mama sein, grins, wenn ich mich an die nur noch erinnern könnte. Aber egal, so stelle ich mir eine Mama jedenfalls vor.

Ich habe von ihr immer gleich Bescheid bekommen, wenn ich mich fälschlicherweise ins falsche Körbchen legen wollte, freundlich, aber bestimmt. Kann doch mal passieren, oder? Ich mein`, die Körbchenfarben braun, blau und grau sehen doch irgendwie … naja, wenigstens ein wenig, ähnlich aus, nicht wahr? Das kann man schon mal verwechseln! Kommt doch mal vor, oder nicht? Na, jedenfalls, kam ich mir vor wie beim Flippern: immer wenn die Kugel, also ich, der Bande zu nahe kam, gab `s ein an die Ohren bzw. ein deutliches Knurren. Und ich steuerte sofort in die andere Richtung, von deren Seite natürlich ebenfalls „was“ kam, wenn ich da wiederum zu dicht war. Habt ihr gewußt, dass Pudel knurren können!? Dachte erst, da knarrt ein Stuhl. Fehlanzeige. Aber im Gegensatz zum Flipper gabs kein Jingel oder Geklimpel. Na, das wärs ja noch gewesen! Aber auch irgendwie schade. Pruust!

Weiterlesen: Muttergefühle!

Barney's Korb ist zu klein

Erste Nacht war gut, doch der Korb ist echt zu klein!
Barnes neuer KorbWenn ich drin sitze, ist es prima. Aber liegen? Mein Frauchen ist da nicht anders wie andere Frauen: Maße schätzen. Nicht ihre Königsdisziplin ;-) Aber es war ja gut gemeint, dass sie schon ein Körbchen gekauft hat und alles für meinen Einzug vorbereitet hatte, bevor sie überhaupt wußte, ob sie mich dann schlußendlich auch aus dem Tierheim mit nach Hause kriegte.
Was sollt's. Sie hat's dann auch gleich eingesehen. Und nun guckt doch mal, wie gut ich nun im neuen größeren Körbchen schlafen kann! Das ist doch ne Wucht, oder was!?

Barney bekommt ein neues Zuhause und einen Job

Yeah!!!! Sie hat mich genommen!! Ist das nicht cool?
Ich gebe zu, so einfach war es nicht. Ich musste erst noch meine neuen Geschwister kennenlernen: Winnie und Fiete! Frauchen hatte so eine Ahnung, dass wir uns gut vertragen werden. Sie meinte, ich passe auch gut in der Hierachie ins Rudel rein.
Und ja, die Geschwister sind voll nett;-) Und als das gut klappte, wollte Frauchen mich natürlich hier gleich rausholen, zumal sie auch gleich einen Job für mich hätte: Ich dürfte, wenn ich Lust habe, bei den Kollegen von DoggyKids –Dem Hunde-Einmaleins für Kinder mitmachen!! Wie cool ist das denn! Ich-los!

Weiterlesen: Barney bekommt ein neues Zuhause und einen Job